2022-02-09-Online-Stammtisch-Kalifornien

Online-Stammtisch für Telekom-Senioren
Mit einem Reisebericht über Kalifornien von Thomas Strohm

Termin: Mittwoch, 09. Februar 2022
Beginn: 09:30 Uhr
Anmeldung und Moderator: per E-Mail an Gerhard Rapp unter: gr@telekomsenioren-stuttgart1.de , Telefon: 0711 3701919
Vortragender: Thomas Strohm
Link zur Teilnahme: wird Ihnen nach der Anmeldung per E-Mail mitgeteilt

Wir laden Sie zu unserem nächsten Online-Stammtisch ein.

Thomas Strohm wird uns einen interessanten Reisebericht vortragen:

Strohmzeit in Kalifornien
„Lets go to San Francisco“
„Viva La Vegas“
„Get Your Kicks on Route 66!“
Auf den Spuren der weltbekannten Hits.

Sie sehen und hören einen Bericht von einer Reise nach Kalifornien.
Der Vortrag dauert ca. 1 Stunde, anschließend werden wir noch Zeit haben uns online auszutauschen und weitere Themen anzusprechen.

Der Link zur Teilnahme und die Einwahl-Rufnummer wird Ihnen per E-Mail von Gerhard Rapp nach der Anmeldung rechtzeitig vor dem Stammtisch mitgeteilt.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

Download Newsletter (PDF-Datei)


2022-04-29-Bunkerfuehrung-Feuerbach

Tiefbunkerführung in Feuerbach
Geschichte des zivilen Luftschutzes im Zweiten Weltkrieg

Termin: Freitag, 29. April 2022
Treffpunkt: 16:00 Uhr am Eingang Bahnhof Feuerbach, wir werden dort abgeholt
Anmeldung: bei Harald Scheerer unter E-Mail hs@telekomsenioren-stuttgart1.de
Kostenbeitrag: 4,50 € für Eintritt und Führung, wird vor Ort kassiert
Organisation: Harald Scheerer

Der Verein Schutzbauten Stuttgart e.V. widmet sich der Geschichte des zivilen Luftschutzes im Zweiten Weltkrieg und im Kalten Krieg. Zu den Schutzbauten zählen Bunker, ausgebaute Stollen sowie auch sogenannte Pionierstollen und Luftschutzkeller, die der Verein über die Jahre dokumentiert hat.

Der Verein erinnert aber auch an die schwere Zeit zwischen dem Ende des Zweiten Weltkrieges und den 50er-Jahren, in der viele Bunker für die Unterbringung von Flüchtlingen genutzt werden mussten. Beispielhaft wird gezeigt, was für Maßnahmen im Kalten Krieg vorbereitet wurden. Dies geschieht in Bauwerken, die zu Bunkermuseen hergerichtet wurden. Die Museen haben sich zu Erlebnismuseen entwickelt.

Wir besuchen am 29. April den „Tiefbunker“ in Stuttgart-Feuerbach. Hier werden besonders die Bereiche für den normalen Bürger von damals gezeigt und das Leid, die Ängste, Hoffnungen der Menschen thematisiert. Dem drohenden Vergessen wollen wir entgegenwirken. Dazu gehören sowohl die Zeit des Nationalsozialismus und damit verbunden die Zeit des Zweiten Weltkrieges und die schwere Zeit unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg.

Wichtige Hinweise zur Führung:
Es darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung fotografiert werden. Bitte beachten Sie, dass in den Bunkern eine durchschnittliche Temperatur von ca. 14 Grad herrscht und eine entsprechend angepasste Kleidung erfordert. Ein Behinderten gerechter Zugang ist leider nicht gegeben.
Jedes Bauwerk betreten Sie auf eigene Gefahr und stellen den Veranstalter, die Stadt Stuttgart oder die BRD von jeglicher Haftung frei. Eltern haften für Ihre Kinder.
Bei der Führung nach 3G sind Schutzmasken erforderlich, bei 2G ohne Maske.

Download Newsletter (PDF-Datei)