Besuch des Planetariums in Stuttgart – Planetariumsshow „Mit Kepler ins All“

Termin: Freitag, 1. März 2024
Beginn: 15:00 Uhr, Dauer 1 Stunde, bitte 30 Minuten vorher da sein
Treffpunkt: 14:30 Uhr Planetarium Stuttgart Eingangsbereich, das Planetarium befindet sich direkt neben der Stadtbahn-Haltestelle „Staatsgalerie“, (Linien U1, U2, U4, U9 und U14).
Einlass: 20-30 Minuten vor Vorstellungsbeginn, freie Platzwahl im Sternensaal
Kosten: 5,00 €, der Eintritt wird vom SBR 1 bezuschusst
Hinweis: Der Organisator muss die reservierten Eintrittskarten 20-30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen, danach verfällt die Reservierung. Deshalb muss wenigstens 1 Person für mehrere bestellte Karten rechtzeitig da sein.
Anmeldung: Bei Harald Scheerer unter E-Mail: hs@telekomsenioren-stuttgart1.de
EXPLORE! MIT KEPLER INS ALL heißt das Thema dieser Planetariumsshow.

Diese Planetariumsshow zeigt bildgewaltig und eindrucksvoll, wie Keplers Erkenntnisse in der modernen Raumfahrt für den Flug durch das Sonnensystem verwendet werden. Dazu steigen wir an Bord eines virtuellen Raumschiffes, das uns zu einem Planeten bringt, dessen Bahn von Kepler besonders ausgiebig erforscht wurde.

Betrachtet man die Geschichte der Astronomie von den Anfängen im alten Babylon bis zum Weltraumzeitalter, ragen einige wenige Personen besonders heraus. Eine dieser Geistesgrößen war Johannes Kepler, der in Weil der Stadt vor 450 Jahren geboren wurde. „Mit Kepler ins All“ ist für uns insofern interessant, da wir im Oktober erst in der Keplerstadt Weil der Stadt eine Stadtführung hatten und Keplers Lebensgeschichte hörten.

In dieser vom Planetarium Stuttgart erweiterten Fassung der international preisgekrönten Fulldome-Show „Explore!“ erleben Sie zudem einen beeindruckend naturgetreu simulierten Sternenhimmel und erfahren vieles über das Universalgenie aus Weil der Stadt.

Der Blick auf den prachtvollen Nachthimmel ist in die Vorführung integriert und verwendet die Darstellungsmöglichkeiten des opto-mechanischen Sternenprojektors in der Mitte des Kuppelsaales in Kombination mit der neuen Fulldome-Technik.

Nach der Vorstellung ist Ende der Veranstaltung, aber es besteht die Möglichkeit, dass man sich noch in kleinen Gruppen in einem Cafe oder Restaurant zum gemütlichen Ausklang zusammenfindet, ohne dass etwas organisiert wird.

Download Newsletter (PDF-Datei)


Views: 20