2020-04-29-SBRNews_DLRStgt-Brennzelle

Brennstoffzellen-Forschung am DLR-Institut
Vortrag mit Führung am Institut für Thermodynamik des DLR Stgt
(abgesagt)

Termin: Mittwoch, 29. April 2020, 10:00 bis 12:30 Uhr
Ort: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) in Stuttgart
Treffpunkt: 10:00 Uhr Pforte des DLR Stuttgart, Pfaffenwaldring 38-40, 70569 Stuttgart
Anmeldung: Per E-Mail bei gz-senioren@tnl-stgt.de bis spätestens 15.04.2020
Organisation: Manfred E. Scholl, Tel.: 07946 8946

Das Institut für Technische Thermodynamik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Stuttgart forscht auf dem Gebiet effizienter und ressourcenschonender Energiespeicher und Energiewandlungstechnologien der nächsten Generation.

Wir haben einen Vortrag über die Forschung an der Brennstoffzelle mit anschließendem Rundgang durch die Labore des DLR-Institutes.

Wenn wir von der Brennstoffzelle (FC: Fuel Cell) reden, meinen wir die Polymermembran-Brennstoffzelle (PEM-FC). Der Vorteil der PEM-FC ist, dass sie bei Umgebungstemperaturen von -10⁰ bis 100⁰ C betrieben werden kann. In der PEM-FC ist Wasserstoff (H²) der Energieträger der mit dem Sauerstoff (O²) als Oxidator sozusagen kalt verbrannt wird und wir bekommen Wasser und Elektrizität. Elektrizität ist die vielseitigste und höchste Energieform, mit der wir alles machen können, nicht nur E-Autos damit antreiben.

Wenn wir nun den H² mit Hilfe eines Elektrolyseurs aus Wasser und erneuerbarer Elektrizität (Windenergie) und Wasser produzieren, haben wir die Chance eine Energieversorgung und damit auch Mobilität ohne Emissionen (CO², NOx und Feinstaub) zu realisieren.

Gerne hätten wir in dem Vortrag von den Experten des DLR auch gehört, wie der Vergleich der Fuel Cell zum technologischen Konkurrenten, dem Li-Ionen Akku ausfällt, was die Kosten, Effizienz, ökologischer Fußabdruck und Recyclingbarkeit betrifft. Nach Möglichkeit nicht nur in der Luft- und Raumfahrt sondern auch in der E-Mobilität.

Ein gemeinsames Mittagessen zum Abschluss ist angefragt.

Diese Veranstaltung wird gemeinsam vom Seniorenbeirat der TNL Stuttgart und dem IfKom-Bezirk Württemberg durchgeführt.

Download Newsletter (PDF-Datei)